Strecken-Videos

2018 habe ich mir eine kleine, günstige Action-Cam gekauft, um ein paar Eindrücke während der Fahrten festzuhalten oder sie für Fahrten auf der Rolle mit Rouvy zu verwenden. Mittlerweile sind einige Gigabytes Terabytes an Material zusammengekommen, kurze Ausschnitte dieser Aufzeichnungen habe ich bei YouTube hochgeladen.

Hinter den farbigen Linien verbergen sie die Videos zu den Strecken. Die Farben sollen symbolisieren, ob es dort vorwiegend flach ist (blau), eher bergab geht (grün), eher bergauf geht (rot) oder sowohl bergauf als auch bergab (oder andersherum) geht (violett). Weitere Infos findet Ihr unterhalb der Karte.

Übersichtskarte

(Karte in einem neuen Fenster/Tab öffnen)

Ein paar Worte zu den technischen Details

  • Verwendet wurde für die jüngeren Videos eine DJI Osmo Action, für die älteren Videos eine Apeman A60. Die DJI hat eine wirklich brauchbare Bildstabilisierung, die zumindest im Flachen ziemlich smoothe Videos erzeugt, leider bergauf nur ihr Bestes versuchen kann, um die Wackelei vom Lenker auszugleichen. Die Apeman hatte gar keine Stabilisierung, was man binnen weniger Sekunden bemerkt – irgendwann werde ich die alten Videos daher löschen.
  • Ich nehme mit 1080p und 30 fps auf. Die Auflösung ist für mich ein brauchbarer Kompromiss aus ausreichender Qualität und relativ kleinen Dateigrößen.
  • Für den Videoschnitt verwende ich kdenlive unter Linux (Xubuntu 20.04).
  • Für den YouToube-Upload rendere ich auf 1080p mit 25 fps (alte Videos haben teils nur 720p oder gar nur 480p) in zumeist dreifacher Beschleunigung (damit man nicht vor Langeweile einschläft) und unterlege zudem mit kostenloser Musik aus der YouTube-Audio-Bibliothek, die meist – sagen wir es mal so – zumindest nicht ganz so doll weh tut. (Tipp: Mit „M“ kann man den Ton schnell muten).
  • Sofern verfügbar erscheinen am Ende eines Videos Links zu denen, bei denen es in der Nähe irgendwie weitergeht. Mittels Playlisten kann man dann komplette Touren zusammenstellen, sofern ich irgendwann einmal das ganze Sauerland abgefahren, abgefilmt und hochgeladen habe. Innerhalb des Videos versuche ich, per YouTube-Infokarten (die sich oben rechts einblenden) zu anderen Videos zu verlinken, falls man mal innerhalb des Videos „abbiegen“ möchte.
  • Die Übersichtskarte wurde mittels uMap / OpenStreetMap erstellt (eine frühere Karte mit Google MyMaps).
  • Die Videos habe ich verschiedenen Ebenen zugeordnet, man kann komplette Landkreise damit ausblenden oder sich die zugehörigen Videos tabellarisch anzeigen lassen. Einfach mal ein wenig auf den Symbolen in der Karte herumklicken.
  • Gesichter von Personen versuche ich, in den Videos zu schwärzen. Kennzeichen von Kraftfahrzeugen schwärze ich hingegen nicht. Da ich nie angebe, an welchem Datum zu welcher Uhrzeit eine Aufnahme stattgefunden hat, ließe sich aus einem Video höchstens herausfinden, dass ein bestimmtes Kraftfahrzeug irgendwann einmal irgendwo hergefahren ist, allerdings nicht wann genau. Ich denke und hoffe, dass das rechtlich in Ordnung ist.